Home     Kontakt     Sitemap     Impressum    Drucken     Suchen
 
       

Erst Begeisterung läßt die Hoffnung nach den Sternen greifen. Begeisterung bringt Ihre Augen zum Leuchten, beschwingt Ihren Gang, läßt Sie fester zupacken und verleiht Ihnen die unwiderstehliche Willenskraft und die Energie, Ihre Ideen umzusetzen.

Henry Ford

Engagement der Mitarbeiter steigern

Engagiert/unengagiert/aktiv unengagiert: Welche Verteilung halten Sie bei Angestellten für zutreffend?

Die US-Beratungsgesellschaft Gallup führt seit 25 Jahren weltweit groß angelegte Feldstudien mit mehr als 1 Million Arbeitnehmern und über 80.000 Führungskräften durch. Gesucht wird dabei nach den Arbeitsbedingungen, unter denen Arbeitnehmer eine hohe Produktivität erbringen.

Ein Aspekt der Studien ist die Entwicklung des Engagements der Arbeitnehmer in den letzten Jahren. Die Abeitnehmer wurden dabei in drei Gruppen eingeteilt: zeigen hohes Engagement, machen Dienst nach Vorschrift, haben innere Kündigung vollzogen.

Klicken zum vergrößern!

Für das Jahr 2003 wurden folgende Werte für Deutschland ermittelt:

  • hohes Engagement: 12%
  • Dienst nach Vorschrift: 70%
  • innere Kündigung: 18%

Der USA wird von Gallup mit einem um 18 Prozentpunkten höheren Wert beim hohen Engagement (also 30%) ein erheblicher Wettbewerbsvorteil bescheinigt.

In Coachings und in Seminaren widmen wir uns bei Bedarf diesem Thema. Suchen Sie selbst nach Lösungen für Probleme, können wir uns gerne einmal über Möglichkeiten für Sie oder Ihr Unternehmen unterhalten. Schreiben Sie mir eine eMail oder rufen Sie mich an.

Ihr Jörg Kopp

 

Lesen Sie hier die Chef-Spiegel-Themen:

Chef-Spiegel
Führungskräfte-Erwartungen an den Coach
Coaching versus Seminar
Themenvielfalt beim Führungskräfte-Coaching
Mitarbeiter-Motivation kann sich jeder leisten – Demotivation wird teuer
Stress – ein Warnsignal für Führungskräfte
Erfolgsfaktoren für Führungskräfte
Spaß und Arbeit – kein Widerspruch
Managementfehler vermeiden
Alter und Geschlecht der Chef-Spiegel-Leser
Wieviel sollen Führungskräfte sich einmischen?
Kriterien für eine erfolgreiche Karriere
Weiterentwicklung des Chef-Spiegels
Informationsaustausch – ein Muss für Führungskräfte
Vertrauen und Kontrolle im richtigen Mix
Wünsche von Führungskräften
Eigenschaften erfolgreicher Führungskräfte
Arbeitsstunden von Führungskräften
Leitungsspanne von Führungskräften
Killerphrasen-Wächter gegen Killerphrasen
Managementfehler vermeiden, aber wie?
Mangelndes Engagement der Mitarbeiter verursacht Schaden
Gerüchte verstehen und Informationslücken schließen
Erfolgreich Mitarbeitergespräche führen
     
     
      © Dr. Jörg Kopp, Wiehl | Tel. 0 22 62 / 75 10 86 | www.dr-kopp.com